Herzlich Willkommen beim Deutsch-Französischen Kulturzentrum Nizza!


Information und Anmeldung unter +33 (0)4.93.81.48.16 oder evenements@ccfa-nice.fr .


Donnerstag, 22. November 2018, 19:30 Uhr, CCFA

Lesung mit Marion Coutris und Petra Weimer (auf Deutsch und Französisch)

In einer zweisprachigen Lesung widmen sich die Schauspielerinnen Marion Coutris (Marseille) und Petra Weimer (Stuttgart) verschiedenen Texten von Heiner Müller. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf seinem lyrischen Werk. Heiner Müller gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker des 20. Jahrhunderts und als einer der wichtigsten Schriftsteller der ehemaligen DDR. Seine Stücke werden bis heute in Deutschland sowie in der ganzen Welt aufgeführt. In Frankreich, wo 1979 sein Stück Die Hamletmaschine uraufgeführt wurde, wird Müllers Werk nach wie vor besonders intensiv wahrgenommen.

© Cordula Treml (Marion Coutris, links), Janine Guldener (Petra Weimer, rechts)


28. Oktober 2018 – 30. Januar 2019, CCFA

Ausstellung ‘Zivilisationsbruch: Das Novemberpogrom 1938 in Deutschland’

In diesem Jahr jährt sich zum 80. Mal das Pogrom vom 9./10. November 1938. Deshalb hat das Deutsch-Französische Kulturzentrum Nizza eine Ausstellung zusammengestellt, die an diesen Wendepunkt der deutschen Zeitgeschichte erinnern möchte. Aus Stadt- und Nationalarchiven in Deutschland, Frankreich, Israel, den Niederlanden und den USA wurden weithin unbekannte Foto-Aufnahmen zusammengetragen und Zeitungsartikeln und Zeichnungen von Zeitzeugen gegenübergestellt. Die Bilder und Texte zeigen die Nähe zwischen Zuschauern, Nachbarn und Tatorten und das Ausmaß des Wissens über die Gewalt. Die Ausstellung richtet darüber hinaus den Blick auf Nizza, den „Petit Niçois“ sowie die Künstlerin Charlotte Salomon.

Die Ausstellung ist montags und freitags von 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr geöffnet.

 


Rückblick Saison 2016/ 2017 – Ein Jahr Centre Culturel Franco-Allemand

Mehr als 1.500 Menschen besuchten unsere Veranstaltungen im Vieux Nice, in den Schulen der Region, im Tonstudio, im Koch-Studio, im Kinosaal oder in unseren Sprachkursen. Das CCFA wurde zum Prüfzentrum des Goethe-Instituts ernannt – ein Gütesiegel für die Qualität unseres Deutsch-Unterrichts. Kinder und Jugendliche feierten auf Deutsch und Französisch Sankt Martin, Weihnachten oder Ostern. In seinen Räumlichkeiten richtete das CCFA Sitzungen und Seminare lokaler wie überregionaler Akteure des „Franco-Allemand“ aus und entwickelte sich zu einem Treffpunkt deutsch-französischer Kultur in Nizza.

Gemeinsam mit der Stadt Nizza und privaten Sponsoren konnten wir dazu beitragen, ein Kulturerbe unserer Stadt zu renovieren und zu bewahren und ein einzigartiges historisches Gebäude mit Leben zu erfüllen.

In den Veranstaltungen des deutsch-französischen Jugendprojektes „Mobiklasse konnten mehr als 5.000 Schülerinnen und Schüler der Sprache „Deutsch” begegnen und spielerisch über Deutschland in Europa lernen. Unser Lektor des Deutsch-Französischen Jugendwerkes legte bei seinen Schulbesuchen mehr als 8.000 Kilometer in unserer Region und auf Korsika zurück.

Für dieses erste Jahr, unser Gründungsjahr, möchten wir unseren zahlreichen Partnern –  insbesondere der Stadt Nizza, dem Goethe-Institut, dem Auswärtigen Amt und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk – und natürlich unseren BesucherInnen und Besuchern und Sprachschülerinnen und Sprachschülern danken. Wir danken Ihnen für Ihre vielseitige Unterstützung, aber vor allem für ihr Vertrauen in unser bürgerschaftliches Engagement und in ein ehrenamtliches Projekt.

Dank der Unterstützung des Goethe-Instituts erwarten Sie ab September wieder Lesungen, Vorträge, Filmvorführungen, Musik und eine Foto-Ausstellung rundum deutsch-französische Themen, an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in und um Nizza.

Das vollständige Programm finden Sie hier.