Deutsch-Französischer Tandemsprachkurs. Nürnberg // Nizza.

Deutsch-Französischer Tandemsprachkurs. Nürnberg // Nizza.

Du möchtest Französisch lernen und dabei einem/-r Franzosen/-ösin beim Deutschlernen helfen? Du möchtest außergewöhnliche und bereichernde Ferien verbringen und dabei Frankreich entdecken?

Dann melde Dich für unseren Tandemsprachkurs an!

Wann?

Vom 30. Juli bis zum 11. August 2018

Wo?

In Nürnberg und Nizza

Für wen?

15-17-Jährige

Tandem, was ist das?

Im Tandem mit einem französischen Jugendlichen wird eine Sprache sehr natürlich gelernt! Ziel ist es, durch den unmittelbaren Kontakt die Sprache des/-r Partners/-in zu lernen.
Im Tandem lernt man viel über seine/-n französische/-n Partner/-in, über sein Land, seine Kultur und seine Bräuche. Und selbstverständlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Es sind schließlich Sommerferien!

Wo und mit wem?

Der erste Teil des Kurses findet in Nürnberg statt, der zweite Teil in Nizza, der südfranzösischen Partnerstadt von Nürnberg. Der Transfer findet mit der ganzen Gruppe statt.
Der Tandem-Sprachkurs findet zur Hälfte in Frankreich, zur Hälfte in Deutschland statt, es nehmen genauso viele Franzosen wie Deutsche teil und Ziel ist es, so viel wie möglich zu sprechen und die natürliche Kommunikationssituation einer Jugendbegegnung zu nutzen, um möglichst viel Sprachkompetenz zu erlangen.

Programm und Sprachkurs

Der Sprachkurs behandelt vielfältige und Interessante Themen und fördert den Sprachaustausch zwischen den französischen und deutschen Teilnehmenden. Gewöhnlich findet die Spracharbeit vormittags statt. Nachmittags stehen verschiedene Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Besichtigungen, Ausflüge, sportliche Aktivitäten, oder Badeausflüge auf dem Programm. Eine gute Balance zwischen Freizeit- und Sprachaktivitäten ermöglicht ebenfalls durch die laufende Kommunikation eine Vertiefung der Sprachkenntnisse und garantiert möglichst viel Spaß für die Teilnehmer.

Team

Unser Team setzt sich aus Sprachlehrern zusammen, die in der Tandem-Methode und der Pädagogik interkultureller Jugendbegegnungen ausgebildet sind. Alle Teamer sind durch das Deutsch-Französische Jugendwerk zertifiziert, um die pädagogische Qualität des Kurses sicherzustellen.

Reise

Generell erfolgt die Anreise nach Nürnberg und die Abreise aus Nizza individuell. In diesem Fall werden die Fahrtkosten nach dem Kurs auf Grundlage der Richtlinien des Deutsch-Französischen Jugendwerks zurückerstattet. Wir werden dennoch versuchen, in Abhängigkeit der Wohnorte der angemeldeten Teilnehmer Fahrgemeinschaften zu bilden. In der Mitte der Begegnung werden alle Teilnehmer gemeinsam von Nürnberg nach Nizza fahren. Dieser Transfer wird durch uns organisiert, hier gibt es nichts zu tun.

Unterkunft

In Deutschland wie in Frankreich sind die Teilnehmenden gemeinsam in einer Jugendherberge untergebracht. Wir legen Wert darauf, dass die Jugendlichen in deutsch-französischen Zimmern untergebracht sind, um Gespräche und die Benutzung der Sprache im Alltag zu erleichtern. Selbstverständlich beachten wir dennoch die Trennung nach Geschlechtern.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 550 €. Sie beinhaltet die Unterbringung mit Vollpension, die Begleitung durch die zweisprachigen, vom Deutsch-Französischen Jugendwerk zertifizierten Sprachlehrer und Betreuer, das kulturelle Begleitprogramm, den Transfer von Nürnberg nach Nizza sowie die An- und Abreise wie oben erläutert.

Anmeldung

Die Anmeldungen sind bereits geöffnet. Um Euch anzumelden müsst Ihr nur unser Anmeldeformular (Teil I und Teil II) ausfüllen und per Mail an francemobil.erlangen@institutfrancais.de oder per Post ans Deutsch-Französische Institut Erlangen, Karen Defour, Südliche Stadtmauerstraße 28, 91054 Erlangen schicken.

Mehr Infos?

Für mehr Infos kannst Du Karen Defour vom Deutsch-Französischen Institut Erlangen (francemobil.erlangen@institutfrancais.de) oder Marcel Saur von unserem Partner, dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum Nizza (nice@mobiklasse.de) kontaktieren.

 

Gemeinsam organisiert mit unserem Partner:

Deutsch-Französisches Institut Erlangen

Mit finanzieller und pädagogischer Unterstützung des:

Deutsch-Französischen Jugendwerks